Rechte & Pflichten

Viele Anliegen können am Telefon erledigt werden. Doch bei einigen Themen ist dies den Mitarbeitern der hwg nicht möglich: zum Beispiel bei einer Wohnungskündigung oder einer Beschwerde.

Die Wohnungskündigung bedarf in jedem Fall der Schriftform.

Um auf Beschwerden konkret reagieren zu können, sollten diese auch in schriftlicher Form eingereicht werden.

Kleine Haustiere wie Hamster, Schildkröte oder Wellensittich dürfen ohne Genehmigng in der Wohnung gehalten werden, so lange es die Nachbarn nicht stört, sie keine Schäden verursachen und ihre Anzahl überschaubar bleibt.

Für das Halten von Hunden und Katzen ist eine schriftliche Genehmigung bei der hwg einzuholen.

 

 

Die Kündigung aufgrund eines Umzugs in ein Senioren-/Pflegeheims entbindet Sie nicht von der Mietzahlungspflicht. Die Kündigungsfrist kann nur bei einer entsprechend vorliegenden Anschlussvermietung verkürzt werden. Bitte wenden Sie sich hier vertrauensvoll an Ihren Kundenbetreuer.

Bei der Endabnahme/Schlüsselübergabe sollte immer ein Mitarbeiter der hwg anwesend sein. Eine Schlüsselübergabe unter Mietern ist nicht gewünscht. Bitte führen Sie vor diesem Termin die bei der Vorabnahme vereinbarten Maßnahmen aus und stellen Sie unserem Mitarbeiter die sortierten und beschrifteten Schlüssel zur Verfügung. Eine Rückgabe der Wohnung vor Vertragsende ist möglich. Bitte setzen Sie sich dazu mit uns in Verbindung, um den Termin entsprechend zu verschieben. Von Ihrer Verpflichtung, die Miete bis zum Vertragsende zu zahlen, sind Sie damit allerdings nicht entbunden.

Als Erbe treten Sie mit allen Rechten und Pflichten in das bestehende Mietverhältnis ein. In diesem Fall können Sie mit der gesetzlichen Frist kündigen. Bereits bestehende oder zukünftig anfallende Nachforderungen gehen auf Sie über. Alternativ bitten wir um Übersendung einer Erbausschlagungsurkunde des zuständigen Amtsgerichts.

Miete & Nebenkosten

Grundsätzlich ist die Umlage der Betriebskosten mit den Mietern der hwg eG mietvertraglich vereinbart.

Der Abrechnungszeitraum umfasst immer 12 Monate. Bei der hwg eG ist der Abrechnungszeitraum immer identisch mit dem Kalenderjahr.

Sofern Ihre Wasser- und Heizkosten verbrauchsabhängig abgerechnet werden, ist Ihr Verbrauchsverhalten maßgeblich für die Höhe der Abrechnung.

Sofern Ihre Betriebskosten nur nach Wohnfläche und Wohneinheiten aufgeteilt werden, liegt es unter Umständen an unterschiedlichen Vorauszahlungen. In jedem Fall sollte hier der Einzelfall geprüft werden. Die Betriebskosten von Wohnungen mit gleichen Quadratmetern innerhalb eines Hauses sind gleich hoch. Ausnahme könnten unterschiedlliche Ausstattungsmerkmale der Wohnung sein (z.B. eine Gastherme).

 

 

Hierzu muss man wissen, dass es sich bei der verbrauchsabhängigen Wasserabrechnung lediglich um eine Verhältnisrechnung handelt. Sie legt das Verhältnis fest, in dem die Kosten für Wasser, Abwasser, Zählermiete und Verbrauchserfassungskosten auf die einzelnen Wohnungen zu verteilen sind.

Beispielsweise wird die Summe des verbrauchten Wassers aller Wohnungen im jeweiligen Objekt der hwg eG über den Hauptzähler der Stadtwerke in Rechnung gestellt. Diese Kosten werden durch die Gesamtverbrauchsmenge aller Wohnungswasserzähler dieses Objektes geteilt. So ergibt sich ein Preis pro Kubikmeter, der dann mit dem Verbrauch jeder einzelnen Wohnung multipliziert wird.

Daraus ergibt sich dann der Anteil der Wohnung an den Wasserkosten. Das gleiche Verfahren gilt für Abwasser, Zählermiete und Servicegebühren.

Da die Ablesung des Hauptwasserzählers und der Wohnungswasserzähler nie zum gleichen Zeitpunkt stattfindet, gibt es hier Differenzen, die sich auf den Preis pro Kubikmeter auswirken. Weitere Differenzen vom Gesamtverbrauch am Hauptwasserzähler zum Verbrauch der Wohnungswasserzähler liegen darin begründet, dass bei einem Zählerstillstand der Verbrauch dieses Zählers geschätzt werden muss.

 

 

Der Unterschied resultiert daraus, dass die Stadt Hattingen zur Ermittlung der Abwasserkosten auf den Wasserverbrauch des Vorvorjahres zurückgreift. Grundsätzlich ist der Kubikmeterpreis für Frischwasser und Abwasser unterschiedlich hoch.

Die Erstellung der Betriebskostenabrechnung erfolgt immer nach Ablauf des Rechnungsjahres. Der Vermieter ist verpflichtet, dem Mieter die Abrechnung innerhalb von 12 Monaten nach Ablauf des Rechnungsjahres zuzustellen. Eine Zwischenabrechnung bei Auszug ist nicht möglich. Der ausziehende Mieter wird für den entsprechenden Zeitraum der Nutzung anteilig an den Jahreskosten beteilgt.

Das ist eine Heizungsanlage, die Heizwärme für eine Wohneinheit erzeugt. Häufig handelt es sich hierbei um eine "Kombitherme" als Gasetagenheitzung, die mit Erdgas betrieben wird. Beziehen Sie eine Wohnung mit Gas-Etagenheizung, so müssen Sie direkt einen Vertrag mit einem Gasversorger abschließen. Dieser legt auch die monatliche Vorauszahlung fest.

In der Regel sind die Häuser der hwg eG mit Sammelheizungen mit integrierter Warmwasseraufbereitung ausgestattet. Oftmals sind mehrere Häuser an diese Zentralheizung angeschlossen und die Heiz- und Wasserkosten werden verbrauchsabhängig abgerechnet.

Der bereitgestellte Fernsehempfang gehört zur Ausstattung der Wohnung und ist daher nicht separat kündbar.

Aus jährlich wechselnden Witterungsverhältnissen resultieren unterschiedliche Wachstumsphasen beim Rasen, so dass Rasenschnitte in feuchten Sommern häufiger anfallen als in trockeneren Sommern. Auch der Baum- und Heckenschnitt ist nicht immer im gleichen Umfang erforderlich.

Reparaturen & Instandhaltung

Reparaturen sind grundsätzlich nur während unserer Öffnungszeiten zu melden.

Für Notfälle außerhalb unserer Geschäftszeiten (Wasserrohrbruch oder Feuer) wählen Sie bitte unsere Notrufnummer.

 

 

 

Mitgliedschaft & Genossenschaftsanteile

Die Kündigung der Mitgliedschaft kann nur zum Ende eines Geschäftsjahres erfolgen, unabhängig davon, wann sie ausgesprochen wird. Es ist also gleichgültig, ob Sie im Januar oder November eines Jahres kündigen; die Kündigung wird erst am Jahresende wirksam. Die Kündigungsfrist beträgt ein Jahr. Nach der Vertreterversammlung Ende Juni des darauf folgenden Jahres wird Ihr "Auseinandersetzungsguthaben" zur Auszahlung fällig.

Serviceleistungen & Bonuscard

Als Karteninhaber profitieren Sie von unseren Partnerschaften mit Einzelhändlern und Unternehmen aus dem Bereich Handel, Versicherung und Energie. Dieser Service kostet Sie keinen Cent, denn die BonusCard gibt es für alle Mitglieder der hwg kostenlos.