Müllsünder werden zur Kasse gebeten

Es ist eben kein Kavaliersdelikt: Wer Müll auf Grünflächen oder Straßen illegal entsorgt, muss mit einer Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit und einem entsprechenden Bußgeld rechnen.

Die Stadt Hattingen hat angekündigt, vermehrt zu kontrollieren. Auch in unserem Verantwortungsbereich stellen wir immer wieder fest, dass Müll einfach abgeladen wird. Das schadet nicht nur dem Erscheinungsbild, sondern lockt auch Ratten an und wird für die Gemeinschaft aller Mieter teuer. Denn die Kosten für Müllentsorgung und Kammerjäger werden über die Betriebskosten umgelegt.

Das Stichwort „Kosten sparen“ ist auch im Zusammenhang mit der Mülltrennung wichtig: Denn falsch getrennter Müll führt ebenfalls zu höheren finanziellen Belastungen, weil größere Tonnen erforderlich sind. Und auch hier hat die Stadt ein wachsames Auge: Landet zum Beispiel eine Plastiktüte in einer Bio-Tonne, stellt dies ebenfalls eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld belegt werden kann. Außerdem kann es passieren, dass die Müllabfuhr eine falsch befüllte Tonne stehen lässt.

Also: Helfen Sie bitte mit, unsere Straßen und Siedlungen sauber zu halten und Kosten zu sparen!