hwg übergibt Übergangskita am Schlangenbusch

Pünktlich zum neuen Kindergartenjahr im August kann es losgehen: Die hwg hat die Übergangskita am Schlangenbusch an die Stadt Hattingen übergeben. Nach einer Umbauzeit von rund vier Wochen ist nun ein Gemeinschaftsraum baulich so hergerichtet, dass dort 20 Kinder betreut werden können.

„Wir mussten vor allem die Beleuchtung anpassen und kindgerechte Toiletten einbauen“, beschreibt Christoph Wiesmann, Abteilungsleiter Kundencenter, die Maßnahmen. „Wir freuen uns, dass wir die Stadt dabei unterstützen können, die dringend benötigten Kitaplätze zur Verfügung zu stellen.“ Die Kosten für den Umbau in Höhe von rund 12.000 Euro hat die Stadt übernommen. Die Räumlichkeiten umfassen rund 70 Quadratmeter.

Matthias Tacke, Jugend-Dezernent der Stadt: "Wir sind froh, dass wir für die Kinder diese Lösung gefunden haben. Bei der hwg bedanken wir uns ausdrücklich für die Unterstützung und Zusammenarbeit."

Bereits im vergangenen Jahr hatte die hwg am Heckenweg einen Gemeinschaftsraum als Übergangskita hergerichtet. Der nahe gelegene hwg-eigene Spielplatz wurde eingezäunt, damit die Kindergarten- und Anwohnerkinder ihn gefahrlos nutzen können. Er steht ab August selbstverständlich auch den Kindern der Kita am Schlangenbusch zur Verfügung.

Die Kita am Hölter Busch ist zurzeit im Bau und wird im kommenden Jahr fertiggestellt. Dann können die Kinder und ihre Betreuer aus den Übergangskitas in die neuen Räumlichkeiten umziehen.