Die Kämpchenwiese aus der Vogelperspektive

In Holthausen hat die hwg 2019 Hattingens größtes privates Naturschutzprojekt ins Leben gerufen: Wo jahrzehntelang geackert, Gerste, Mais, Weizen und anderes angebaut wurde, haben die hwg eine Wildwiese angelegt. Die Größe ist beeindruckend: fast vier Hektar! Um genau zu sein 38.000 Quadratmeter oder etwa fünfeinhalb Fußballfelder. Der Standort ist ideal: Die Fläche, auf der die Kämpchenwiese wächst, gehört der hwg, grenzt an das Naturschutzgebiet „Sprockhöveler Bachtal“ und bildet so einen Puffer zwischen Siedlungsgebiet und Naturschutzgebiet.

Sie können die hwg bei der wichtigen Arbeit für den Artenschutz unterstützen, indem Sie die Kämpchenwiese nicht betreten und den umlaufenden Pfad nutzen. Von dort aus haben Sie eine wunderbare Sicht auf die Entstehung der Blühwiese, oder virtuell auch hier:

Zum Video

Foto: RuhrkanalNews