Baustoffrecycling

Manchmal braucht Nachhaltigkeit einfach nur eine gute Idee.

So geschehen bei zwei parallel laufenden Bauprojekten der hwg: Während auf der Baustelle „Alte Feuerwache“ jede Menge Schutt durch den Abbruch alter Gebäude und eines Bunkers anfiel, wurde für das Neubauprojekt am Hölter Busch Material für den Unterbau benötigt.

Die ökologisch und wirtschaftlich sinnvollste Lösung: Schuttrecycling. Deshalb wurde schon frühzeitig entschieden, den Betonabbruch der „Alten Feuerwache“ nicht zu einer Deponie abzufahren, sondern direkt auf der Baustelle zu Betonrecycling aufzuarbeiten.

Dadurch wurden Deponiekosten gespart und gleichzeitig musste der erforderliche Naturschotter nicht teuer zugekauft werden. Außerdem: keine Lkw-Fahrten hin zur Deponie oder vom Steinbruch nach Hattingen!