120 Jahre Genossenschaft - 1.000 Euro für das katholische Familienzentrum St. Christophorus

Anlässlich ihres 120jährigen Jubiläums unterstützt die hwg im Juli das siebte gemeinnützige Projekt in Hattingen. Das Katholische Familienzentrum St. Christophorus erhält 1.000 Euro für sein „Kinderkleiderstübchen“. Dort bekommen Hattinger Familien kostenlos Kinderkleidung. Die Spende wurde für die Anschaffung neuer Regale und Lampen für die Kleiderstube verwendet.

„Seit vier Jahren gibt es unser Angebot und es wird sehr gut angenommen“, erklärt Susanne Sobotta, Leiterin des Familienzentrums. „Wir haben damals festgestellt, dass es einigen Familien schwer fällt, eine zweite Garnitur Kleidung, Hausschuhe und Gummistiefel für den Kindergarten-Alltag ihrer Kinder zur Verfügung zu stellen. So ist die Idee entstanden.“ Inzwischen hat man mit der Caritas Ennepe-Ruhr im Bistum Essen auch einen Partner gefunden.

Das Kleiderstübchen bietet allen Hattinger Familien Baby- und Kinderkleidung bis Größe 164, aber auch Kinderwagen und Autokindersitze an. Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat ist es von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Gut erhaltene Baby- und Kinderkleidung kann täglich zwischen 7 und 16 Uhr am Familienzentrum abgegeben werden.

Aus Anlass ihres Jubiläums spendet die hwg eG in diesem Jahr zusätzlich 1.000 Euro pro Monat für besondere Projekte. Dazu gehören neben dem katholischen Familienzentrum St. Christophorus auch Villa Kunterbunt e.V., die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark Ruhr, der Förderverein der Grundschule Holthausen, die Ökumenische Krankenhaushilfe am Evangelischen Krankenhaus in Hattingen, die Hattinger Flüchtlingshilfe sowie der Verein Artenschutz Ruhrgebiet e.V..